Verhaltenstherapie

Sie ist ein vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie, als wissenschaftlich bewiesen und anerkanntes Therapieverfahren eingestuft, und ist in Deutschland das vermutlich am weitesten verbreitete Therapieverfahren überhaupt.

Die Einsatzmöglichkeiten der Verhaltenstherapie sind äußerst vielfältig.

Die Verhaltenstherapie deckt nahezu alle psychotherapeutischen Bereiche ab, die in einer ambulanten Praxis nachgefragt werden können und stellt damit eine sehr gute Grundlage für die therapeutische Arbeit dar.

Die Anwendungsbereiche, in denen die Wirksamkeit der Verhaltenstherapie laut dem wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (WBP) erwiesen ist, geht auf eine Vielzahl anerkannter klinischer Studien zurück.

Anwendungsgebiete der Verhaltenstherapie

Abhängigkeiten von psychotropen Substanzen

(z. B. Alkoholabhängigkeit)

Belastungsstörungen

(z. B. Posttraumatische Belastungsstörung)

Affektive Störungen

(z. B. Depression)

Angststörungen

(z. B. Agoraphobie, Spezifische Phobie, Soziale Phobie, Panikstörung, Zwangsstörung)

Dissoziativen, Konversions- und somatoformen Störungen
Psychosomatische Erkrankungen

(z. B. Spannungskopfschmerz, Bluthochdruck)

Essstörungen

(z. B. Anorexia nervosa, Bulimia nervosa)

Persönlichkeitsstörungen

(z. B. Borderline-Persönlichkeitsstörung)

    Es gibt viele Gründe, die zu verminderter Lebensqualität führen können und alleine schwer zu bewältigen sind.

    ADRESSE

    Leipziger Straße 7
    06231 Bad Dürrenberg

    TEL

    03462 2067051
    0152 52609633

    E-MAIL

    info@praxis-willnow.de